Engineered by
Peter Wolters DE
  • us
  • gernany
Precision Surfacing Solutions

Läppmedien

Schneidflüssigkei ist das Läppmedium, das verwendet wird, um das Schleifmittel zur Lap-Platte zu transportieren, die Filmfestigkeit aufrechtzuerhalten, den Temperaturtransport für die Wärmeableitung bereitzustellen und Schmierfähigkeit zu gewährleisten. Wir bieten sowohl Öl- als auch Wasserbasis an. Mehrere wasserbasierte Produkte werden in konzentrierter Form angeboten, um dem Kunden zu helfen, Transportkosten zu sparen. Alle Produkte sind in verschiedenen Behältergrößen erhältlich.

Ölbasis-Läppmedien

Läppmedien auf Ölbasis sollten verwendet werden, wenn ein Kunde Öl und Lösungsmittel zur Reinigung von Erdöl verwenden kann. Dies liegt nicht an der höheren Leistung, sondern an der einfachen Handhabung des Öls. Das Öl verdunstet nicht und die Wickelplatte bleibt zwischen den Zyklen, in den Mittagspausen und über Nacht benetzt. Die überschüssige Läppschlämme aus den Bauteilen, der Lapplatte und der Abwurftrommel fließt ab. Kein Problem, wenn Komponenten über Nacht oder am Wochenende auf einer Lapplate verbleiben. Das Öl dient auch als Rostschutz, so dass am Ende des Arbeitstages nichts an der Maschine oder den Komponenten getan werden muss, außer die Maschine abzudecken, um eine Kontamination durch Luftverschmutzung zu verhindern.

Ölbasierte Produkte sind das größte verkaufte Volumen. Ein Additivpaket wird in ein ölbasiertes Produkt eingearbeitet, um Schmierfähigkeit, Hochdruckfähigkeit und Federeigenschaften zu gewährleisten. Dies ist ein universelles Produkt, das für alle Anwendungen geeignet ist, bei denen Öl eine tolerierbare Substanz ist, die mit den Komponenten in Kontakt kommt.

Wir bieten mehrere ölbasierte Produkte für Läpp-, Polier- und Schleifanwendungen an. Die Suspensionsqualitäten stellen sicher, dass das erforderliche Schleifmittel konsequent an die Bauteil/Rad-Schnittstelle geliefert wird.

Wasserbasis Läppmedien

Läppmedien auf Wasserbasis müssen in den meisten Fällen vor dem Einsatz in einem bestimmten Verhältnis mit Wasser gemischt werden. Das Mischungsverhältnis hängt vom verwendeten Läppmediuim ab, um die richtige Verdünnung und Viskosität zu erreichen. Die Empfehlung hängt von der Anwendung ab, bei der es sich um die Verarbeitung von Materialien wie z.B. Glas, Verbindungshalbleiter, Elektrooptik, Keramik, Juwelenlager, Kunststoff und andere handelt. Nicht alle unsere Produkte müssen gemischt werden. Mehrere vorgemischte Produkte sind verfügbar.

Eine weitere Entscheidung, die der Kunde in Bezug auf die Auswahl des Läppproduktes treffen muss, ist die Art des Produkts: Wasser- oder Ölbasis. Dies kann eine einfache Entscheidung sein, wenn der Kunde eine Richtlinie hat, die die Verwendung der Wasserbasis vorschreibt. Einige andere Unternehmen haben Richtlinien erlassen, die es nicht zulassen, dass petrochemische Reinigungslösungsmittel in ihrer Anlage verwendet werden.

Unsere Produkte

Oil based

 Lapping/polishing

Grinding

Water based

 Lapping/polishing

Grinding

Other liquids

 

 

Lapping oil 2A, lapping oil No. 20, polishing OL5

Honing oil, Carecut ES/3, cutting oil, grinding oil

 

Aqualap 15C, Aquasol No. 185, Aquasol No. 2000, WL 6

Hysol, Syntilo, Acecool, GP 1, Isogrind

Foam breaker, rust protection, corrosion protection agent, coolant

 

 

Anfrage

* Erforderlich

Ich habe die Datenschutzbestimmungen in der Fußzeile dieser Seite gelesen und verstanden.

Markenfamilie der Precision Surfacing Solutions
PSSLapmasterBarnesElbabaReformKehrenMicronPeterPSSLapmasterBarnesElbabaReformKehrenMicronPeterPSSLapmasterBarnesElbabaReformKehrenMicronPeterPSSLapmasterBarnesElbabaReformKehrenMicronPeterPSSLapmasterBarnesElbabaReformKehrenMicronPeterPSSLapmasterBarnesElbabaReformKehrenMicronPeterPSSLapmasterBarnesElbabaReformKehrenMicronPeter PSSLapmasterBarnesElbabaReformKehrenMicronPeterPSSLapmasterBarnesElbabaReformKehrenMicronPeterPSSLapmasterBarnesElbabaReformKehrenMicronPeter
  • PRECISION SURFACING SOLUTIONS

    PRECISION SURFACING SOLUTIONS unterstützt Hersteller in einer Vielzahl von Branchen, in denen Präzisionsschleifen, Läppen, Polieren, Entgraten und Bearbeitungsgeräte für fortgeschrittene Werkstoffe häufig eingesetzt werden. Sie alle benötigen hochwertige, hochpräzise, ​​stabile und ausgereifte Maschinen, um hochwertige Werkstücke herzustellen.

    Zur Homepage
  • Micron

    Die seit 2009 in Deutschland produzierten MICRON-Maschinen sind kompakte und dynamisch steife Schleifmaschinen, die speziell für das Profilschleifen entwickelt wurden. MICRON ist ein Branchenführer in der Bearbeitung von Hydraulikkomponenten wie Statoren, Rotoren und Van-Pumpen.

    Zur Homepage
  • KEHREN

    KEHREN wurde 1934 gegründet und ist ein etablierter Entwickler und Hersteller von Präzisionsschleifmaschinen und -systemen in den folgenden Kategorien: Vertikalschleifzentren, Vertikalschleifzentren in Portalbauweise, Flachschleifmaschinen mit Drehtellern und horizontalen Spindeln sowie Flachschleifmaschinen mit Doppelrundtischen und Vertikalspindeln.

    Zur Homepage
  • REFORM

    Die REFORM Grinding Technology GmbH hat sich am Standort Fulda auf den Vertrieb, die Entwicklung und die Produktion von Schleifmaschinen für verschiedene Anwendungen spezialisiert.

    Zur Homepage
  • aba Grinding

    Die Firma aba wurde 1898 unter dem Namen Messwerkzeugfabrik Alig & Baumgärtel Aschaffenburg gegründet, daher die Initialen aba. Heute konzentriert sich die aba Grinding Technologies ausschließlich auf die Weiterentwicklung und Produktion von Präzisionsflächen- und Profilschleifmaschinen.

    Zur Homepage
  • ELB-Schliff

    Die ELB-Schliff Werkzeugmaschinen GmbH produziert seit über 60 Jahren Flach- und Profilschleifmaschinen. Das Unternehmen wurde von Edmund Lang in Babenhausen gegründet, woraus der Name "ELB-Schliff" entstand.

    Zur Homepage
  • Barnes Honing

    Seit 1907 gilt Barnes als weltweit führend in der Entwicklung innovativer Technologien und Verfahren zum Honen und Ausbohren. Die frühesten Barnes-Honmaschinen waren die ersten, die das Honen zu einem praktischen und effizienten Mittel machten, um Zylinderbohrungen für Kraftfahrzeuge in einer Produktionsumgebung zu bearbeiten.

    Zur Homepage
  • Lapmaster Wolters

    1948 in Chicago als Hersteller von Läpp- und Poliermaschinen für den Gleitringdichtungsmarkt gegründet, hat sich Lapmaster zu einem weltweiten Lösungsanbieter für mehr als 20 Branchen wie Präzisionsoptik und moderne Materialien entwickelt.

    Zur Homepage
  • Peter Wolters

    Peter Wolters wurde 1804 in Deutschland gegründet und produziert seit 1936 Läpp-, Polier- und Feinschleifmaschinen. Peter Wolters lieferte 1961 seine erste Maschine für die Bearbeitung von Siliziumwafern und ist nach wie vor ein Branchenführer in den Bereichen Wafer-Polieren und Feinschleifen in der allgemeinen Industrie.

    Zur Homepage